h1

CLOSED

Januar 5, 2008

Der Alltagswahn ist umgezogen und proudly presents damit auch das neue Kleid vom Wahn:

http://alltagswahn.pytalhost.com

Würde mich freuen, wenn wir uns dort wiedersehen. Lieben Dank an alle, die mich bis hierhin inspiriert haben und an diejenigen, die hier auch mitgelesen haben. Ein herzliches Willkommen auf dem neuen Kleid ist Euch sicher! Also los…

h1

Wünsche Allen einen GUTEN RUTSCH!

Dezember 31, 2007

Euch allen ein guten Rutsch ins neue Jahr 2008!

Auf das es blogreicher, fröhlicher und alles was man sich wünscht wird.

PS. Z. Zt. bastel ich an dem neuen Kleid vom alltagswahn. Dürft ruhig schon mal vorbeischauen, denn der Wahn zieht bald um. Und zwar nach: http://alltagswahn.pytalhost.com Noch ist es nicht fertig, weil ich doch ein bis drei Problemchen noch habe, kenn mich mit dem ganzen ja auch absolut nicht aus, doch eine Herausforderung sollte man ja mindestens haben.

in diesem Sinne,

macht das Beste aus den letzten Stunden und lasst es krachen! ;-)

h1

Wie werde ich ein Elf?

Dezember 18, 2007

Das ist ganz einfach:

www.elfyourself.com aufrufen, Foto hochladen und schon kann man sich in wundervollen Grün und Rot als Elf bestaunen.

Oder einfach andere bestaunen…

h1

Endlich wieder besser…

Dezember 18, 2007

Nachdem das doch ein sehr turbulentes Wochenende war, ein klasse Nacht auf Montag (Flokati hatte einen Rückfall), am Montag morgen direkt der Zug ausfiel, da sich mal wieder einer vor selbigen geschmissen hat, der Alternativzug aus den Nähten platzte, der Arbeitstag total in einer Katastrophe endete, der Zug nach Hause ne halbe Stunde Verspätung hatte und die nervenberuhigenden Nudeln nicht sooo lecker wie erhofft waren, geht  es mir wieder richtig gut.

Es ist Dienstag, das Elend liegt ein Tag hinter mir und arbeitsmäßig ist auch wieder alles im Lot, was will ich mehr? Och, da gäbe es schon ein paar Kleinigkeiten… Der Wahn möchte gerne endlich mal ein Theme haben, welches auch zu ihm passt. D. h. i. d. R. selbsthosten, okay, doch da hab ich grad noch eine kleine Stolperfalle eingebaut. Mal sehen, ob das zum nächsten Jahr klappt.

h1

Erwischt…

Dezember 15, 2007

Uns hat es jetzt auch erwischt. Na prima, endlich mal wieder ein Magen-Darm-Virus, juchhu! Gepaart mit einer kleinen aber feinen Erkältung. Kann man ja alles supergut gebrauchen zur Zeit. Tja, nun heißt es Termine absagen und auf Couch lümmeln.

h1

C´est fini…

Dezember 14, 2007

Nu ist Schluß mit Französisch. Für meinen Flokati komplett, für mich nur für dieses Jahr. Denn ich komm wieder Marie-Claire ;). Schade, für meinen Schatz war es ein bißchen zu schnell und holperig. Snif, dafür will er mich dann immer abholen kommen, ist ja schließlich auch kein schlechtes Angebot, gelle?

Der neue Kurs beginnt am 21.01. und geht bis Mitte Mai, also direkt bis zum Frankreichurlaub… juchhu. Und wer darf dann das ganze Palaver im Urlaub führen? Genau, moi! Nun gut, wird auch klappen… hihi. Ach was freu ich mich wieder auf Frankreich. Herrlich. Mit diesen Gedanken kann man glatt alles Blöde um sich rum verdrängen… *träum*



h1

Ältere Damen und Pillen

Dezember 10, 2007

Mußte ich doch gerade in der Frühstückspause noch eine Kleinigkeit für den Französisch Kurs besorgen. Also rein in den Delikatessenramsch von Karstadt. In Dortmunder City-Karstadt ist der Delikatessenshop Perfetto im Untergeschoß mit angrenzenden Schnäppchenmarkt, Mister Minit, Zeitschriftenhansel und Eingang zur Parkgarage. Alles gefunden, was ich wollte und nix wie ab zur Kasse. Vor mir stand eine perfekt durchgestylte Dame des Rentneralters, Wägelchen voll mit teuren Leckerchen. Der Kunde vor ihr bezahlte gerade, sie war dran und *schwupp* ging sie erst mal durch den Kassenbereich und stolzierte mit Wägelchen voll mit unbezahlten teuren Leckerchen Richtung Schnäppchenmarkt. Die Kassierin konnte gar nicht so schnell schalten wie die Dame weg war… hihi… das verdatterte Gesicht war schon schön. Die “diebische” Dame blieb abrupt stehen auf Höhe der Zeitschriften. Blickt in ihren Einkaufswagen, blickte einmal um sich rum und sah aus, als ob sie soeben aus einem Traum aufgewacht wäre. Mit hochrotem Kopf kam sie zurückgerannt, der nette Mann in Uniform kam auch schon etwas näher. Sie entschuldigte sich tausend Mal bei der Kassierin, die immer noch schnappatmete, mit den Worten: “Scheiße, ich hab heut morgen meine Pillen vergessen! Tut mir unendlich leid…” Die Kassierin kam so langsam wieder zu Atem und murmelte nur: “Mein Blutdruck.”

Hach, tut mir ja für Beide leid, aber es war ein herrlicher Anblick. Zwei Minuten später haben Beide rumgealbert, der Personalchef fand das allerdings gar nicht mehr witzig.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.